Gutingi STEIN PRBX – Hainberg Befestigter Waldweg

Eine Hainberg-Radtour mit Göttingenpanorama auf Gravel, Waldwegen, Panzerwegen, Kopfsteinpflaster, teils auf öffentlichen Straßen, aber hauptsächlich auf holperigen, befestigten Waldwegen.

Eine Rundtour von ca. 15 km Länge, so gut, dass ich sie gleich mehrmals gemacht habe!!

DE GermanENG HomeRouteGalleryGutingi Rides

Mobilität
Straßen, Pfade und Trails sind für unser Leben ausschlaggebend, da sie uns mit anderen Leuten und Orten verbinden. Bevor das Fahrrad für die Allgemeinheit verfüg- und bezahlbar wurde, hing die maximale Distanz einer Tagesreise davon ab, wie weit man es zu Fuß schaffen konnte (es sei denn, man konnte sich Pferd oder Kutsche leisten). Erst als die Menschen aufs Rad stiegen, wurden sie mobiler und konnten in andere Gemeinden und Gegenden vordringen.

Einige der frühestens Sraßen waren aus Holz konstruiert, um bei Nässe auf dem Schlamm eine feste Oberfläche zu erzielen. Später, vor der Verwendung von Beton oder Asphalt, wurden strapazierfähigere Steinstraßen gebaut, für diese war das Römische Reich besonders berühmt.

Nachhall einer Steinstraße

Ich habe in der Vergangenheit schon über die A2-Landstraße geschrieben, die Dover an der Südküste Englands über London mit Zentralengland verbindet. Die A2 ist sehr alt und war zu Zeiten des römischen Reichs (und davor) als Whatling Street bekannt. Wie viele andere solcher Straßen hatte sie sich aus Viehtreiberpfaden und Pilgerwegen (North Downs etc.) entwickelt. In Deutschland werden derartige Handels- und Kommunikationsstraßen Hellwege oder Wirtschaftswege genannt.

Ich hätte gern eine Gutingi Paris Roubaix (PRBX)-Tour in Göttingen und Umgebung kreiert, leider ist aber schon zu viel des hiesigen Kopfsteinpflasters dem Asphalt/gravel zum Opfer gefallen.  In anderen Gegenden Deutschlands, Nordfrankreich oder Belgien kann man noch längere Kopfsteinpflaster/Kassein-Abschnitte finden, die Siedlungen etc. miteinander verbinden und die ihre eigene Radfahrmythologie geschaffen haben, wie beispielsweise Paris Roubaix. In der Göttinger Gegend gibt es stattdessen Gravel-Wege (Gutingi Strade Bianche) und befestigte Wald- und Feldwege kreuz und quer durch Landschaft und Wälder.

Stoned?
Was ich als Steinstraße bezeichne, ist eine Straße, die aus mittel- bis großen Steinen besteht, manche Wege haben einfach die geologischen Gegebenheiten ausgenutzt (unmittelbar unter der dünnen Bodenkrume des Hainbergs ist Karst) und andere sind ähnlich wir Kopfsteinpflaster angelegt, jedoch weniger uniform und klobiger, und manche Abschnitte könnte man wunderbar als „agrikulturelles Kopfsteinpflaster“ beschreiben werden. Dagegen bestehen Gravel-Wege aus zerkleinertem Gestein und oft festgewalzt.

Einige befestigte Waldwege oder Steinwege sind alt und sind mit der Zeit zu einem Mosaik aus Bruchstücken, ausgefransten Rändern, Spalten und Löchern geworden – oft sind die Steine weggerutscht und verstreut, in Gras und Matsch versunken.  Dies macht die Tour ziemlich anstrengend, allerdings sind diese Abschnitte nicht allzu lang.

Die besten/schlimmsten Abschnitte haben die Kennzeichnung Stein! und STEIN!!

Fast alle Gravel, Kopfsteinpflaster- oder Steinwege sind befestigte Waldwege.

Die Route ist, selbst mit dicken Reifen, ziemlich hart für ein Straßenrad – für ein Gravel-, Cross- oder MTB ist sie eine Herausforderung.

Vorgeschlagene Route
Die Route basiert auf dem Hainberg mit Göttingen-Panorama, wobei wir die bemerkenswertesten Steinwege und Kopfsteinpflaster ausfindig gemacht haben. Die Tour bietet Hügel, Abfahrten, Gravel Trails, Pave, Panzerweg, befestigte Waldwege und gelegentlich öffentlichen Straßen.

Beschilderung
Die Route ist nicht ausgeschildert, wir bieten GPS an, man kann aber auch seinem eigenen Orientierungssinn folgen.

FahrräderMerckx (L) mit Gravelking 28/26 & Specialized CX (R) mit Rene Herse 40mm

Wer hat Lust auf die Route?
Dies ist eine informelle Tour und die Route ist nur ein Vorschlag. Wir würden uns freuen, wenn diejenigen, die sie radeln möchten, uns kontaktieren würden. Wir würden auch gern von denen hören, die die Tour lieber im eigenen Tempo ganz für sich allein radeln wollen – https://veloklubhaus.com/contact/.

Kopfsteinpflaster in Göttingen – Weitere Informationen finden Sie in der Galerie

DE GermanENG HomeRouteGalleryGutingi Rides

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.